SKG Erfelden - Sparte Karneval
              Ach, wie schee!  Helau bei de SKG !

Kappesitzung 2007

Zu Gast bei Freunden - die Fußball WM

Günter Becker begrüßte seine Gäste mit dem WM-Slogan „Zu Gast bei Freunden“. Den musikalischen Auftakt in das Programm gab der Musikzug aus dem „Stadtteil“ Erfelden mit Fastnachtsliedern. Danach zeigte die Nachwuchsgarde bei ihrem Debüt eine gekonnte Darbietung mit akrobatischen Einlagen.

 

Das Protokoll hielt erstmals der junge Heiko Kraft und erntete viel Applaus für sein unpolitisches „Anti-Protokoll“.
Die „Blaue Garde“ eröffnete die tänzerischen Programmpunkte bevor Peter Bert als tobender Skifahrer von seinen haarsträubenden Erlebnissen im letzten Winterurlaub erzählte. Es blieb kein Auge trocken.

 

Saturday Night Fever war das Motto der Gruppe „Devils“, die sich allesamt aus jugendlichen Tänzerinnen zusammensetzt und ebenfalls neu bei der Erweller Fastnacht sind. Herma Krauser beklagte die Tatsache, dass es Männer in allen Lebenslagen leichter als Frauen haben.

Die Brüder Joachim und Gerd Darmstädter, bekannt als „Aawoald Duo“, sorgten dafür, dass auch das Publikum in Bewegung blieb. Mit dem Lasso-Lied und anderen Stimmungsweisen heizten sie kräftig ein. In der Bütt erfuhr man von Nina Eberling, wie sie sich als „Schnippel Nina“ auf ihre Kunden einstellt. So abonniert sie beispielsweise die „Senioren Bravo“ – manchem vielleicht besser bekannt als „Apotheken-Umschau“.

Mit dem ersten Erfelder Entenrennen, Wolfgang Petrys Abschied oder dem deutschen Sommermärchen befassten sich die Sänger. Rucki Zucki Riedstadt City – damit rundeten die Kühkopflerchen ihren bunten Auftritt ab. Das Trio AHA, Andreas Liebmann, Hans Schnepper und Axel Petri brachten den Saal mit Kölschen Stimmungsliedern in Wallung. Sie waren außerdem die musikalische Begleitung bei der Ernennung von Willi Kunz zum Ehrenpräsidenten der Erweller Fastnacht. Extra für Willi hatten sie das Lied komponiert „Wie soll denn das nur weitergehen - die Zeit mit ihm war schön“.

Marc Pallad stieg als Imker in die Bütt und hatte vieles von Bienen zu berichten. Die verschiedenen SKG-Tanzgruppen zeigten glanzvolle Choreografien zu achtziger-Jahre-Hits, Ausschnitten aus „We will Rock you“ und Abba-Themen. Die Kostüme beeindruckten das Publikum ebenso wie das Können aller Tänzerinnen und Tänzer, die zum Schluss mit rund 30 Personen die Bühne füllten.

Ein großes Finale beendete das Programm, bei dem alle Mitwirkenden noch einmal auf die Bühne kamen und „Die Erweller Fastnacht ist wunderbar“ anstimmten, bevor die elf Räte mit ihren Zeremonienmeisterinnen Kathrin Dotzert und Regina Reichard die Polonäse durch den Saal anführten.